Referenzen/Erfahrungen mit der Arbeit

“Ich kam durch die Aufstellungsarbeit sehr schnell in die Beziehungen zu den Rollen. Elisabeth besitzt da eine schnelle Gabe und ihr Blick auf Konflikte und Personen fasziniert und inspiriert mich, hilft mir beim Spielen mich in das jeweilige Stück oder Scene zu beamen.” (Lars Rudolph, Schauspieler)
„Kurz gesagt finde ich Deine Workshops super. Für mich ist es ein neuer, interessanter Ansatz. Ich lerne sehr viel, vor allem an Orten und Ecken, mit denen ich selber kaum gerechnet habe. Das ganze ist sehr ergiebig, es gibt meinen Gedanken und meiner Seele viel Nahrung und Power.“  (Marius Tegethoff, Autor, Berlin)

 

“Die Aufstellung für eine Filmrolle mit Elisabeth Baulitz war ein inspirierendes Erlebnis. Ich habe meine Figur und die Beziehungen zu den anderen Figuren emotional kennen und fühlen gelernt. Ich schätze Elisabeth als Kollegin sehr und ihre Aufstellungsarbeit ist ab jetzt Baustein meiner Rollenvorbereitung.”  (Fabian Joest Passamonte, Schauspieler, Drehbuchautor, Berlin)

 

“Mir hat die Aufstellung ein tieferes Verständnis für meine Rolle vermittelt und ich konnte die Beziehungen zu den anderen Figuren des Stückes viel besser verstehen. Auch die Aufstellung zu einem Karrierethema hat mir sehr geholfen und eine klarere Sicht auf mein Ziel verschafft.”  (Karola Wolf, Schauspielerin, Berlin)

 

Mein eigener Weg zu dieser Arbeit: Als Schauspielerin war und bin ich selbst auf der Suche nach dem wirklich wahrhaften Ausdruck in einer Rolle. Durch die Systemische Aufstellungsarbeit habe ich vor vielen Jahren in der Rolle der Stellvertreterin erstmals erfahren, wie leicht das möglich ist: jede/r, der/die das betreffende Feld betritt nimmt Gestik, Mimik, Sympotomatik der Figur, für die er/sie steht an und spricht in ihren Worten! Wenn wir also in das Feld einer Geschichte treten passiert dies ebenso leicht! Diese Erfahrung hat mich lange begleitet und beschäftigt und ich bin sehr dankbar, das nun selbst lehren und mit anderen Filmschaffenden teilen zu können! (Elisabeth)